Männerhoroskop

Dem Frauenhoroskop widmen sich die Printmedien besonders intensiv; Männer kommen häufig zu kurz. Daher haben wir uns entschlossen, auch eine Rubrik Männerhoroskop aufzunehmen. Ein weiterer Pluspunkt: In einem Horoskop für beide Geschlechter können immer nur die Gemeinsamkeiten benannt werden. Tatsächlich macht es aber zuweilen einen großen Unterschied aus, ob es sich um einen männlichen oder um eine weibliche Vertreter/-in des Sternzeichens handelt.

Das Männerhoroskop gibt Männern die Möglichkeit, einen humorvollen wie kritischen Blick auf das eigene Sternenbild zu werfen. Frauen dürfen das Männerhoroskop natürlich auch studieren – vielleicht trägt es ja zu ein klein wenig mehr Verständnis zwischen den Geschlechtern bei.

Männerhoroskop Widder

21. März bis 20. April

Bäumchen wechsle Dich

Der Widder setzt sich durch – im Job wie in der Liebe. Hat er aber erst jeglichen Widerspruch zum Schweigen gebracht, sieht er sich gelangweilt nach neuen Herausforderungen um. Doch auch der Widder benötigt seine Streicheleinheiten. Anstatt sich ihm in den Weg zu stellen oder ihn an den Hörnern zu packen, erlangt man seine Loyalität und Treue am ehesten, indem man ihn häufig lobt und bewundert. Nähe – ja, die wünscht er.

Aber er selbst entscheidet, wann und wie viel. Heute ist er der innigste Liebhaber, morgen spürt er den Wunsch, der Intimität zu entfliehen. Wer ihn halten will, lässt ihn gehen und demonstriert eigene Unabhängigkeit. Denn letztlich will der Widder nicht davonlaufen, sondern sich selbst beweisen – auch in der Kunst der Eroberung.

Männerhoroskop Stier

21. April bis 20. Mai

Auf ihn ist Verlass

Es kann schon eine Weile dauern, bis das Vertrauen eines Stieres errungen ist. Vielen dauert es zu lange – na und? Die sind es dann nicht wert. Aber allen, die durchhalten, hat der Stier Besonderes zu bieten. Denn seine Hilfsbereitschaft deckt sich mit seinen handwerklichen Begabungen und seiner Kreativität. Vor allem das weibliche Geschlecht kann davon profitieren. Seine Liebste wird nach allen Regeln der Kunst verwöhnt.

Der Stier bekocht sie, schichtet das Feuerholz vor dem Kamin auf oder verzichtet ihr zuliebe auch schon mal auf seinen Männerabend. Selten wird er sich dabei allerdings in Unkosten stürzen – schließlich drückt sich Liebe nicht in Geld aus und finanzielle Reserven dienen dem Stier als Sicherheit, nicht in unerwünschte Abhängigkeiten zu geraten.

Männerhoroskop Zwillinge

21. Mai bis 21. Juni

Leben auf der Überholspur

Einen Doppelgänger könnte er wahrlich gebrauchen – denn der Zwilling lebt ständig auf der Überholspur. Grund ist seine große Angst, nicht genug zu erleben, etwas Wesentliches zu verpassen. Der Zwillingmann gehört zu den beliebten Partygästen, weiß andere klug und witzig zu unterhalten, ist ausdauernd darin, seiner Neugier am Leben in alle Richtungen zu frönen. Umgekehrt bringt das die Gefahr mit sich, dass seine Freundschaften und Interessen oberflächlich bleiben.

Niemand kann auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen? Für den Zwilling heißt das nur, dass er auch die Einladung zur dritten noch akzeptiert. Und weil dies in der Liebe kaum auf Akzeptanz stößt, erweist er sich dort als besonders wählerisch und zögernd. Feste Bindung? Gern. Aber nur, wenn der Terminkalender es erlaubt.

Männerhoroskop Krebs

22. Juni bis 22. Juli

Einsiedler sucht Anschluss

Wie der Einsiedlerkrebs zieht sich auch der Krebsmann gern mal in sein Schneckenhaus zurück, um seinem weichen Wesen Schutz zu gewähren. Dabei wartet er jedoch darauf, dass ihn jemand aus dem Einsiedlerdasein befreit – nur fällt es ihm so verdammt schwer, diesen Wunsch auch zu äußern. Doch jedes Extrem birgt sein Gegenteil in sich. Und so kann gerade der Krebsmann aufgrund seiner Empfindsamkeit auch ein besonders humor- und fantasievoller Begleiter sein.

Und so sehr er selbst sich nach Schutz und Geborgenheit sehnt, so stark ist seine Bereitschaft, andere zu umsorgen und für sie da zu sein. Vorausgesetzt, sie verstehen sich darauf, seine Launen mit Gelassenheit zu ertragen. Und zwar gerade dann, wenn er seine innere Niedergeschlagenheit durch ein besonders abweisendes Verhalten zu überspielen sucht.

Männerhoroskop Löwe

23. Juli bis 23. August

Sprungbereiter Erfolgsmensch

Anlauf, Sprung und Sieg – so stellt sich ein Löwemann eine Eroberung vor. Dabei kann gerade er aus dem Vollen schöpfen. Doch die Wahl seiner Partnerin trifft er mit ebenso viel Bedacht wie die Wahl seines Berufes. Es zieht ihn nach ganz oben und in der Regel erreicht er dieses Ziel auch. Wird es ihm dort zu einsam, mischt er sich eine Weile unters Volk, wo er als spendierfreudiger Partylöwe ein willkommener Gast ist.

Der Löwe wird nicht ausgesucht, der Löwe sucht aus – so ließe sich seine Haltung zusammenfassen. Darin verbirgt sich keine Arroganz, sondern eine aktive Lebensführung. Der Löwemann weiß, was er will und wie er es bekommt. Und sollte er sich einmal getäuscht haben, so verbucht er das unter der Kategorie „Erfahrungen“.

Männerhoroskop Jungfrau

24. August bis 23. September

Vorsicht Vorbild

So lobenswert seine Zuverlässigkeit und Achtsamkeit ist, könnte es dem Jungfrau-Mann nicht schaden, ab und an mal über die Stränge zu schlagen. Sonst droht die Gefahr, von den Mitmenschen als Prinzipienreiter wahrgenommen zu werden. Dabei liegt es dem Jungfrau-Mann fern, andere zu maßregeln. Allein, er verwechselt gern das Einhalten von Fahrplänen mit einer angenehmen Reise. Die natürlich vorab gründlich geplant wurde, so gründlich, dass für spontane Abstecher kaum Zeit bleibt.

Und doch: Wer den Jungfrau-Mann näher kennenlernt, der wird angenehm überrascht sein von seinem liebenswerten und warmherzigen Naturell. Es dauert lange, bis man ihn für sich gewinnen kann. Und man muss schon genau hinschauen, um die Zeichen seiner Zuneigung zu erkennen. Aber wer behauptet denn, dass nur Menschen, die ihr Herz auf der Zunge tragen, zu tiefen Gefühlen fähig seien?

Männerhoroskop Waage

24. September bis 23. Oktober

Alles im rechten Mass

Darf’s ein bisschen mehr sein? Für den Waagemann selbstverständlich, denn sein Hang nach ausgleichender Gerechtigkeit geht niemals in Kleinlichkeit über. Er gibt gern und ist ein Freund, auf den man sich in jeder Lebenslage verlassen kann. Lediglich mit der Liebe tut er sich schwer – da nimmt er schon mal genauer Maß und verpasst über dem Auspendeln der Waagschalen den richtigen Augenblick, seine Liebe zu gestehen. Was natürlich auch damit zusammenhängt, dass der Waagemann sich nicht gern verbindlich äußert.

Sein ausgleichendes Wesen, sein Hang, Streitigkeiten eher zu beenden, denn zu entfachen, wirkt auf manchen opportunistisch. Dabei ist er einfach ein hervorragender Mediator, der auch zwei gegensätzliche Standpunkte aus einer übergeordneten Perspektive verstehen und entsprechend unparteiisch bewerten kann.

Männerhoroskop Skorpion

24. Oktober bis 22. November

Hundert Prozent sind nicht genug

Ein Skorpionmann fühlt nicht, er schwimmt in extremen Emotionen. Alles will intensiv erlebt, alles hinterfragt, das Innerste nach außen, das Oberste nach unten gekehrt werden. Das Verrückte: Selbst dort, wo er sich ganz in seiner Leidenschaft aufzulösen scheint, steht der Skorpion zugleich noch neben sich und analysiert, was er tut. Vielleicht resultiert daraus die starke Anziehungskraft, die er auf Frauen ausübt; die spüren nämlich, dass er in all seiner vermeintlichen Hingabe immer einen Teil von sich zurückhält.

Süßsauer, unterkühlt oder überhitzt – mit einem Skorpion wird es nie langweilig, dafür aber auch nie eindeutig. Während er seinem Gegenüber in den Grund der Seele zu blicken scheint, setzt er selbst das Pokerface auf. Hundert Prozent sind ihm niemals genug – sein ganzes Streben gilt dem Erfolg.

Männerhoroskop Schütze

23. November bis 21. Dezember

Geselliger Einzelgänger

Jeder Tag ein Schützenfest – mit seinem sonnigen Gemüt versucht der Schütze immer das Beste zu sehen und herauszuholen. Selbstbewusst beansprucht er seinen Platz in den vorderen Rängen. Mit Stehplätzen gibt er sich ungern zufrieden, doch zur Not findet er sich auch damit ab und genießt die Vorstellung. Mag ein Schützemann zuweilen auch selbstverliebt und arrogant wirken, letztlich gesteht er anderen ebenso viel Glück und Erfolg zu wie sich selbst.

Und auch als Frauen-Beglücker zeigt er sich gern – wenn auch nicht unbedingt in einer festen Partnerschaft. Willig lässt er sich nur auf eine Partnerin ein, die ebenso unabhängig und gesellig ist wie er selbst. Ansonsten bleibt er gern der Single in guter Gesellschaft – von vielen gemocht und geschätzt, aber nur wenigen ernsthaft zugetan.

Männerhoroskop Steinbock

22. Dezember bis 20. Januar

Ausdauernd auf der Zielgeraden

Wenn die Lichter in den umliegenden Büros längst verloschen sind, sitzt er noch an einer schwer zu lösenden Aufgabe: Der Steinbockmann gibt nur selten auf, bevor er sein Ziel erreicht hat. Das liegt teilweise an einem ausgeprägten Pflichtbewusstsein. Sein eigentliches Motiv aber ist die Freude an der Arbeit und der Kick, den er verspürt, wenn er eine Aufgabe zu seiner eigenen Zufriedenheit lösen konnte.

Zu seiner eigenen versteht sich – denn der Steinbockmann stellt an sich selbst höchste Ansprüche. Qualität geht ihm auch im Privatleben vor Quantität und so umgibt er sich selten mit vielen, lieber nur mit engen Freunden. Seiner Partnerin begegnet er mit Respekt und Achtung – was sie an ihm schätzt, auch wenn sie sich insgeheim vielleicht spontanere Gefühlsäußerungen wünscht.

Männerhoroskop Wassermann

21. Januar bis 19. Februar

Hinter dem Horizont

Seine symbolische Heimat ist das Meer, denn das verheißt Freiheit und Unbegrenztheit. Gern wirft er einen Blick über den Horizont hinaus, was seinem Erlebnishunger entgegenkommt, seine Neugier befriedigt. Nichts hasst der Wassermann mehr, als eingeschränkt zu werden oder das Gefühl zu haben, nicht aus eigenem Willen zu handeln. Dabei gibt er gern und geht auch von sich aus freudig auf andere Menschen zu.

Nur wer ihn zu etwas zwingen will, wird erfahren, wie rasch sich ein Wassermann aus dem Staub machen kann. Wer ihn halten will, muss ihm ständig das Gefühl geben, dass er aus freien Stücken bleibt. Seine Freiheitsliebe drückt sich auch in seinen sportlichen Aktivitäten und in seiner Berufswahl aus. Abwechslungsreich und unverbindlich soll es zugehen – materielle Werte sind nebensächlich.

Männerhoroskop Fische

20. Februar bis 20. März

Auf leisen Sohlen

Er pflegt einen leisen Humor und braucht bei aller Zugewandtheit zu Freunden und Familie seine kleinen Momente des Rückzugs: Der Fischemann ist ebenso weltoffen wie sensibel, kommunikativ wie nach innen gekehrt. Niemals würde er um seiner Träume willen eine Pflicht vernachlässigen oder einen Freund in Schwierigkeiten hängen lassen. Wird er aber gerade nicht gebraucht, dann taucht er ab in seine eigene Welt.

Gern lässt er sich kultiviert ausführen, ebenso gern genießt er einen romantischen Abend zuhause. In der Wahl seiner Partnerin verlässt er sich auf seine Intuition – sollten ihm seine Freunde abraten, so bleibt er beharrlich bei der Meinung, die er sich über einen Menschen gebildet hat. Denn als feinfühliger Fischemann blickt er ohnehin tiefer in die Seele eines Menschen als andere.